Kategorien
Let's play Video

Star Wars – Return of the Jedi – Let’s Play

In diesem Let’s Play präsentieren wir euch „Return of the Jedi“ für das Amiga-System. Dieses Spiel, ursprünglich als Arcade-Version von Atari Games im Jahr 1984 veröffentlicht, wurde später für mehrere Heimcomputersysteme portiert, darunter auch der Amiga. Für diese Version zeichnete sich 1988 Domark verantwortlich. „Return of the Jedi“ ist ein actionreiches Spiel, das auf dem gleichnamigen Film der Star Wars-Reihe basiert.

Die Spieler steuern verschiedene Fahrzeuge und Charaktere durch mehrere Level, die ikonische Szenen aus dem Film nachstellen. Zu den spielbaren Szenen gehören unter anderem der Speeder-Bike-Flug durch den Waldmond Endor und verschiedene Phasen des Angriffs auf den zweiten Todesstern. Die Arcade-Version zeichnete sich durch ihre isometrische Perspektive und die anspruchsvollen Herausforderungen aus, die den Spielern schnelle Reflexe und präzises Timing abverlangten. Diese Elemente wurden auch in die Amiga-Version übernommen.

Ich zeige in diesem kurzen Let’s Play alle wichtigen Elemente und Levels des Spiels. Die späteren Levels zeichnen sich lediglich durch den erhöhten Schwierigkeitsgrad mit mehr Hindernissen und Gegnern aus.

Kategorien
Let's play Video

Bubble Bobble (Amiga) – Let’s Play

In diesem Let’s Play-Video spiele ich die Amiga-Version des klassischen Arcade-Spiels „Bubble Bobble“. Ursprünglich von Fukio Mitsuji für Taito entwickelt und 1986 veröffentlicht, wurde „Bubble Bobble“ schnell zu einem beliebten Titel in der Arcade-Szene. Das Spiel zeichnet sich durch seine einfache, aber fesselnde Spielmechanik aus, bei der die Spieler unter Zeitdruck in verschiedenen Levels Blasen verwenden, um Gegner zu fangen und zu besiegen.

Die Amiga-Version von „Bubble Bobble“ erschien 1989 und bringt das Arcade-Erlebnis auf Heimcomputer. Diese Version kommt dem Arcade-Vorbild sehr nahe und reiht sich in zig andere hervorragende Umsetzungen ein.

Ich habe eine kurze (nicht sehr erfolgreiche ;-)) Spiel-Sitzung aufgenommen, um Euch die Version und das Gameplay zu präsentieren. Dominik plant noch eine Koop-Session auf dem C64. Diese soll aber dann ein kompletter Walkthrough sein.

Kategorien
Let's play Video

Sherlock Holmes – The Devil’s Daughter – Let’s Play

„Sherlock Holmes – The Devil’s Daughter“ ist das zwölfte Computer- bzw. Videospiel mit dem titelgebenden Detektiven „Sherlock Holmes“ vom ukrainischen Entwicklerstudio „Frogwares“. Das Spiel erschien 2016 und Ihr seht hier die Xbox-Fassung gespielt auf einer Xbox Series X.

Am Spielprinzip hat Frogwares kaum etwas geändert. Es ist ein auf die Geschichte fixiertes Point & Click-Adventure und hält die Rätsel doch etwas im Hintergrund. Lediglich das Verknüpfen von Beweisen und die Mini-Spiele, können für wenig Geübte zur Herausforderung ausarten. Allerdings kann man die Spiele überspringen und man ist nicht auf die perfekte Lösung zum Beenden des Spiels angewiesen. Im Gegensatz zum Vorgänger „Crimes & Punishment“ ist „The Devil’s Daughter“ komplett auf Deutsch. In die Sprecher hat man ordentlich investiert. So waren Profis wie Jaron Löwenberg als Sherlock Holmes und der leider 2021 verstorbene Raimund Krone als Watson am Werk. Dieser ist vor Allem bekannt als deutsche Stimme von Lt. Worf aus Star Trek.

Das fünfteilige Let’s Play ist wieder – bis auf das Intro – umkommentiert, damit die tolle Stimmung nicht von unserem Geblabber gestört wird.

Kategorien
Let's play Video Walkthrough

Loom (PC CD Talkie) – Let’s Play / Walkthrough

„Loom“ ist ein einzigartiges Point-and-Click-Adventure, das von Lucasfilm Games entwickelt und ursprünglich im Jahr 1990 veröffentlicht wurde. Das Spiel zeichnet sich durch seine ungewöhnliche Spielmechanik aus, bei der der Spieler Musik als Werkzeug zum Lösen von Rätseln verwendet.

Die Geschichte von „Loom“ folgt einem jungen Weberlehrling namens Bobbin Threadbare, der in eine abenteuerliche Reise verwickelt wird, um das Geheimnis seiner Herkunft und seiner Bestimmung zu entdecken. Mit Hilfe des magischen Webstuhls und seines einzigartigen Talents für Musik muss Bobbin sich verschiedenen Herausforderungen stellen und eine Welt voller Geheimnisse und Magie erkunden.

„Loom“ wurde ursprünglich für den PC veröffentlicht, aber es gab auch Portierungen für andere Plattformen wie Amiga, Atari ST und FM Towns. Die verschiedenen Versionen des Spiels unterscheiden sich in Bezug auf Grafik und Sound nur geringfügig.

In diesem Let’s Play seht Ihr die PC-Version als „Talkie-Version“, welche die Musik und englische Sprachausgabe direkt von CD abspielte. Das komplette Let’s Play habe ich unkommentiert gelassen, damit man das fantastische Adventure und die großartige Vertonung ohne Störungen erleben kann.

Kategorien
Let's play Video

Zoom! (Sega Mega Drive / Sega Genesis) – Let’s Play

In diesem Let’s Play-Video spiele ich „Zoom!“ auf dem Sega Mega Drive / Sega Genesis. „Zoom!“ ist ein Action-Puzzle-Spiel, das 1988 von Discovery Software International entwickelt und veröffentlicht wurde. Das Spiel kombiniert Elemente von Action und Strategie, bei denen der Spieler vordefinierte Linien zeichnen muss, um Quadrate und damit das gesamte Spielfeld zu vervollständigen, während er verschiedenen Gegnern ausweicht. Die Gegner jagen nicht nur die Spielfigur, sondern einige löschen sogar die bereits gezeichneten Linien. Alles nicht so einfach!

Die Sega Mega Drive-Version von „Zoom!“ erschien 1990 und bringt das witzige und einfache Gameplay auf die Heimkonsole. In diesem Video zeige ich anhand einer kurzen Spielsitzung das Gameplay und spiele es nicht durch. Es soll lediglich Euch diese Version präsentieren und wieder motivieren, das Spiel selbst zu spielen! 😉

Kategorien
Let's play Video Walkthrough

The 7th Guest – Let’s Play / Walkthrough

„The 7th Guest“ ist ein Rätsel-Adventure-Spiel, das von Trilobyte entwickelt und im Jahr 1993 veröffentlicht wurde. Es ist eines der einflussreichsten FMV-Pioniere der CD-Ära.

Die Handlung des Spiels dreht sich um ein geheimnisvolles Herrenhaus, in dem der Spieler als Gast eingeladen ist, um Rätsel zu lösen und die Geheimnisse der Vergangenheit aufzudecken.

Das Spiel wurde ursprünglich für PC veröffentlicht, aber es wurden auch Portierungen für andere Plattformen wie CD-i, Macintosh und iOS durchgeführt. Ihr seht in diesem Let’s Play die PC-Version. Mit seinen für damals beeindruckenden prä-gerenderten Hintergründen und den revolutionären Full-Motion-Videosequenzen bot „The 7th Guest“ eine faszinierende Atmosphäre und anspruchsvolle Rätsel für Spieler.

Kategorien
Episode Podcast

Evil Dungeon

Podcast - Evil Dungeon
Podcast – Evil Dungeon

In dieser Episode unseres Podcasts tauchen wir tief in die düstere Welt von „Evil Dungeon“ für den Commodore 64 ein. „Evil Dungeon“ erschien im Jahr 2023 und wurde von Gregor Schillinger entwickelt und über seine Webseite RetroArts.de veröffentlicht. Kurz danach reichte Gregor den etwas verbesserten zweiten Teil nach.

Die Handlung von „Evil Dungeon“ versetzt den Spieler in die Rolle des Abenteurer Alrik, der ein gefährliches Dungeon erkunden und allerhand böse Kreaturen besiegen muss. Der Dungeon ist voller Gefahren, von fiesen Gegnern bis hin zu tückischen Fallen. Der Held sammelt im Laufe des Spiels verschiedene Ausrüstungsgegenstände, die ihm helfen, immer tiefer in das Dungeon vorzudringen und letztendlich den Endgegner zu besiegen.

Die Wurzeln von „Evil Dungeon“ reichen tief in die Ära der klassischen Pen-&-Paper-Rollenspiele wie „Das Schwarze Auge“, und versetzen Spieler schnell zurück in die 1980er Jahre, mit dessen Flair und Präsentation. Und genau das und auch die Tatsache, dass es ein reines in Basic geschriebenes Hobby-Projekt ist, hat uns alle bei Legendary Games fasziniert. Deshalb sprechen wir – Dominik, Christian und Sascha – über diesen neuen Titel, der mehr als nur retro-würdig ist.

Wir danken nochmals Gregor für das voller interessanter Informationen gegebene Interview (siehe letzte Folge).

Gregors Webseite und seine Spiele findet Ihr unter https://www.retroarts.de

Kategorien
Let's play Video Walkthrough

Baphomets Fluch Director’s Cut – Let’s Play / Walkthrough

„Baphomets Fluch: Director’s Cut“ ist ein klassisches Point-and-Click-Adventure, das von Revolution Software entwickelt und ursprünglich im Jahr 1996 veröffentlicht wurde. Die Director’s Cut-Version des Spiels erschien – je nach Version – zwischen 2009 und 2010 und bietet zusätzliche Inhalte und eine kleine Verbesserungen im Spielkomfort.

Die Geschichte des Spiels folgt dem Abenteuer von George Stobbart, einem amerikanischen Touristen, der in Paris zufällig in ein mysteriöses Komplott verwickelt wird. Gemeinsam mit der Journalistin Nico Collard muss er eine Verschwörung aufdecken, die seit Jahrhunderten verborgen war.

„Baphomets Fluch“ bzw. „Broken Sword“ wie es im englischen Original heißt, wurde ursprünglich für den PC veröffentlicht, aber später auch für andere Plattformen wie PlayStation, iOS und Android portiert. Das Spiel bietet ein klassisches Gameplay mit knackigen Rätseln, einer fesselnden Geschichte und einem charmanten, handgezeichneten Kunststil.

Das vierteilige Let’s Play habe ich wieder umkommentiert gelassen, damit die tolle Stimmung nicht von meinem Gerede gestört wird.

Kategorien
Let's play Video

Inspector Winklebottom Investigates – Let’s Play

„Es sind die 1920er-Jahre und der berühmteste Detektiv der Welt steht vor seinem bisher schwierigsten Fall. Zum Glück gibt es in dieser Welt, die nicht ganz so ist wie unsere, niemanden, der den Fall besser lösen könnte als der große Detektiv Lord Winklebottom, die Gentleman-Giraffe.“

Das Point & Click-Adventure vom Entwicklerstudio Cave Monsters nimmt die klassischen Kriminalromane von Agatha Christie ordentlich auf den Arm und entführt den Spieler in eine anthropomorphe Welt in der Geheimnisse gelüftet werden, die diese tierische Gesellschaft auf den Kopf stellen könnte.

Kategorien
Let's play Video

Star Wars – The Empire Strikes Back – Let’s Play

„The Empire Strikes Back“ (dt. „Das Imperium schlägt zurück“) basiert auf einem 1985 von Atari veröffentlichten Arcade-Automaten. Das Spiel ist ein 3D-Weltraum-Shooter und lässt den Spieler zuerst Imperiale Suchdroiden abwehren, in dem er diese zerstört und sie daran hindert, dass diese die Lage der neuen Rebellen-Basis der Imperialen Flotte – und damit Darth Vader – preisgibt. Jedoch lässt sich das Unheil nur hinauszögern und man findet sich mitten im Kampf von Hoth wieder und versucht die Zerstörung der Basis so lange wie möglich zu verhindern, nur um danach mit dem Rasenden Falken durch Horden von Tie Fightern und Asteroiden zu fliehen.

Die hier gezeigte Amiga-Konvertierung von 1988 ist gelungen, auch wenn die Framerate oft einbricht, was man in den beiden kurzen Spielrunden von mir sehr gut sehen kann.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner