Kategorien
Blog Tipp

Missile Command: Recharged für Xbox

Passend zu unserer derzeit noch aktuellen Podcast-Folge zu „Missile Command“ erschien am 01.11.2022 „Missile Command: Recharged“ für die Xbox One.

Dominik war ja sehr positiv angetan von diesem Titel, den er auf dem PC bereits mehrere Stunden spielte. Wie gut die Umsetzung der Xbox-Fassung gelungen ist, kann ich leider nicht beantworten, da ich nach fünf Minuten garantiert wieder zu sehr gestresst wäre. Vielleicht kann jemand von Euch schreiben, wie Ihr es findet, sofern jemand sich die Fassung besorgt hat.

Ich zitiere aus der Spielbeschreibung:

Missile Command: Recharged erweitert den Spielhallenklassiker mit zahlreichen peppigen Schichten. Diese überarbeitete Version des Klassikers bietet mehr Power-ups, neue Gegner und eine Reihe von Herausforderungen, die die Zahl deiner Gegenmaßnahmen begrenzen – und nicht zu vergessen, einen Koop-Modus in allen Spielmodi! Ein fantastischer neuer Soundtrack vom unvergleichlichen Megan McDuffee passt perfekt zum Gameplay und gibt ihm Tiefe und Abwechslung. Natürlich kannst du deine Fähigkeiten auch in den 32 Herausforderungslevels oder im klassischen, endlosen Arkade-Modus gegen Spieler aus der ganzen Welt testen.

https://www.xbox.com/de-DE/games/store/missile-command-recharged/9PDBKWL75N0S

Auch gibt der Shop an, dass die Grafik auf 4K und 60fps läuft und sogar einen 120fps-Modus anbietet. Außerdem soll auch eine Multiplayer- und Coop-Möglichkeit für zwei Spieler angeboten werden. Diese allerdings leider nur lokal.

Bei Erscheinen von „Missile Command: Recharged“ kostet dieser Titel im Xbox Store faire 9,99 EUR.

Kategorien
Blog Tipp

BBC Proms – Videospiel-Konzert

Seit 1895 finden in London die Proms statt. Eine Konzertreihe welche im im Sommer zwei Monate lang nicht nur Briten, sondern die ganze Welt begeistert. Nicht zuletzt wegen der „Last Night of the Proms“, welche ebenfalls traditionsgemäß in der Royal Albert Hall abgehalten und auch jährlich im deutschen Fernsehen übertragen werden.

Das Tolle an den Proms ist, dass sie nicht nur reine klassische Musik oder „Pomp and Circumstances“ rauf und runter dudeln, sondern auch neue Wege gehen. So sang Schauspieler und „Family Guy“-Erfinder Seth McFarlane einige Sinatra-Lieder auf einem speziellen Konzert oder ein Abend wurde dem Knet-Duo „Wallace & Gromit“ gewidmet.

In diesem Jahr fand zum ersten Mal auch Musik aus Videospielen Platz bei den Proms. Zwar waren es die „üblichen“ Kandidaten wie „The Legend of Zelda“, „Journey“ oder „Final Fantasy“ (VIII), aber dafür sind diese ja erstklassige Lieferanten für Symphonie-Orchester.

Die BBC übertrug das in der Royal Albert Hall stattgefundene Konzert auf ihrem Radiosender BBC3 und kann man sogar ohne Geo-Sperre noch bis Ende Juli 2023 nachhören.

Viel Spaß dabei!

Link direkt zu BBC3 und dem Konzert

Kategorien
Blog Tipp

„Olympic Fanfare“-Analyse

Könnt Ihr Euch noch an unsere Podcast-Folge über Decathlon erinnern? Wenn nicht, ist das DIE Gelegenheit nochmals reinzuhören.

Hier habe ich ja mal wieder mich komplett über die Musik (viel war ja nicht zu hören in Decathlon) ausgelassen.

Diese Woche stieß ich bei YouTube dann auf ein Video, in dem der YouTuber und Online-Musik-Lehrer Charles Cornell John Williams Olympische Fanfare auseinandernimmt und analysiert. Natürlich stolpert er da über Leo Arnauds „Bugler’s Dream“, was sich vor Allem in den USA als Olympia-Fanfare durchsetzte und Williams als Intro in seine Fanfare übernahm. Die Detailliebe übertrifft meinen damaligen Fund natürlich um Weiten!

Generell kann ich allen Musik-Interessierten seinen Kanal empfehlen. Seine Analysen gehen zwar immer sehr in die Musiktheorie, allerdings lasse ich mich sehr schnell von ihm und seiner sympathischen Art fesseln.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner