Kategorien
Blog Gespielt

The Office Quest

The Office Quest
The Office Quest

Aus der Steam-Beschreibung:

Ein Tag im Büro gleicht dem anderen: du drückst auf die gleichen Tasten, hängst in den gleichen langweiligen Meetings herum, trägst den gleichen Kuschelmonster-Einteiler, bis plötzlich etwas ebenso Seltsames wie Zauberhaftes geschieht. Jetzt musst du dich wegschleichen, egal, wie!

Ich habe es natürlich auf der Xbox One gespielt… innerhalb von zwei Stündchen hat man seine 1000 Punkte für den Gamerscore zusammen. Es ist ein kleines aber sehr skurriles Point & Click-Adventure von einem offenbar israelischem Entwicklerstudio namens 11Sheep, was mit einfachen und dem Stil angepassten Rätsel daherkommt. Darunter sind auch Rätselspielereien wie Memory, Logik-Rätsel und sogar ein kleines Jump&Run-Element. Alles irgendwie knuffig und lädt doch zum Schmunzeln ein.

Wieder einmal ist es ein kleines Indie-Spiel, dessen Stil man irgendwie nicht versteht. Dass man den Protagonisten durch den Büroalltag durchhelfen möchte, ist noch nachvollziehbar… aber warum haben alle solch merkwürdigen Kostüme an? Warum existiert eine Insel, die auf alten Röhren-TV basiert? Die Indies machen mich echt fertig! 😉

Trotz Allem hat es Spaß gemacht und kann es Indie- und P&C-Freunden für den Appetit zwischendurch empfehlen.

Ach ja… wer an dem Sternrätsel im 4. Kapitel verzweifelt (wie ich!), dem kann ich folgendes Video empfehlen. Bewahrt vor Frust und Schreikrämpfen! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.