Kategorien
Blog Gespielt

Myst (Remake)

Myst - Remake
Myst – Remake

Durch einen Zufall gerät der Spielecharakter an ein magisches Buch, was ihn auf die mysteriöse Insel Myst verfrachtet. Auf dieser findet er in einer Bibliothek zwei Bücher in denen zwei Brüder gefangen sind. Beide bitten Dich um Hilfe, aber nur einer kann befreit werden. Während dieser Befreiungsaktion findet man einige Hinweise und Erzählungen über die Handlungen beider Brüder und wird ständig mit Umgebungsrätseln konfrontiert.

Das ursprüngliche Myst erschien 1993 und war eines der erfolgreichsten CD–ROM-Spiele seiner Zeit. Ich kann mich erinnern, dass es gefühlt bei jeder kaufbaren Hardware und Zeitschrift mit CD beilag. Auf jeden Fall hat nicht nur „Rebel Assault“ dafür gesorgt, dass der Silberling Einzug auf die Privat-PCs hielt.

Damals waren die Umgebungen durch vorgerenderte 3D-Grafik und Ruckel-Animationen beeindruckend umgesetzt. Das Remake allerdings ist komplett in aktueller 3D-Optik gehalten, in der man sich nun frei bewegen kann. Das Spiel wurde praktisch auf heutige Verhältnisse hochgezogen. Die Sounds wurden etwas poliert und sogar die alten Videos der FMV-Sequenzen kann man optional einbinden. Kleiner Tipp: Unbedingt diese einschalten, denn die 3D-Modelle der NPCs sind leider grauenvoll geworden. Dann lieber geringauflösende eingebaute Videos genießen!

Hat es dieses Remake unbedingt gebraucht? Nein! Nicht unbedingt, trotzdem war es ein schöner und leichtfüßiger Ausflug in eines DER ersten Casual-Spiele auf PC-CD-ROM.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.